Schülerparlament & Klassenrat

an der GGS Am Buttendick

DAS SCHÜLERPARLAMENT

Was steckt hinter der Idee?

Sollten Lehrerinnen, Lehrer oder die Schulleitung über die Art von Spielgeräten auf dem Schulhof bestimmen?

Sollten wir entscheiden, welches neue Buttendick T-Shirt von unseren Schülerinnen und Schülern getragen wird? 

Unsere Antwort auf diese Fragen lautet: Nein! 

Schülerinnen und Schüler können das Schulleben mitgestalten. Daher haben der Klassenrat und das Schülerparlament seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 einen festen Platz im Stundenplan. Mitbestimmung und Zusammenarbeit fördern nicht nur ein Klima, das an den Bedürfnissen der Kinder orientiert ist. Wir handeln außerdem im Sinne des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Ministerium schreibt auf seiner Website: "Unsere Schulen sollen Orte sein, an denen Demokratie erlernt und gelebt wird.", und geht damit auf einen wichtigen Aspekt demokratischer Erziehung ein: Demokratie muss erlernt werden. Wir alle tragen Verantwortung. Ist dieser Gedanke den Kindern erst bewusst, klappt die Einhaltung von Regeln gleich viel besser. Auf der letzten Sitzung des Schülerparlaments, bei dem alle gewählten Vertreter der Klassen zwei, drei und vier anwesend sind, wurde sich daher auf gutes Verhalten in der Pause geeinigt. Die Ergebnisse wurden schriftlich festgehalten und den Mitschülern im Klassenrat vorgestellt.

Die Idee zum Thema Verhalten in der Pause, kam übrigens von den Schülerinnen und Schülern. Inzwischen haben nicht nur die meisten Klassen unserer Grundschule einen Briefkasten, auch die Schulleitung bietet an Sorgen und Wünsche sofort zu besprechen, sodass wir immer wissen, was unsere Kleinen bewegt.

Unser Schulhof wird umgestaltet und darüber freuen wir uns sehr! Als Schule haben wir das Angebot bekommen, unser altes, in die Jahre gekommenes Spielgerät gegen ein Neues auszutauschen. Und wer kann besser bestimmen, was gut zum Spielen ist als ihr? Niemand! Ihr klettert, ihr rutscht, ihr spielt auf dem Schulhof. Also solltet ihr Kinder auch mitbestimmen, wie unser neues Spielgerät aussehen soll...
Alle Kinder des Schülerparlaments hatten 4 verschiedene Ideen als Grundlage bekommen und haben gemeinsam diskutiert und ausführlich beraten, welche Idee die beste Umsetzung für den Buttendick wäre. 

Eure Schulleiterin sagt: Ihr habt sehr gut diskutiert!

2 Geräte wurden von den Kindern aussortiert, weil fast identische Spielmöglichkeiten auf dem Spielplatz vor der Schule bereits stehen und nutzbar sind. Eine Idee wurde verworfen, weil sie zu nah am bisherigen Klettergerüst war. Auch verständlich! Einstimmig haben sich alle Jahrgänge für den Aufbau einer Niedrigseil-Klettergarten-Anlage entschieden. Lediglich bei der Farbwahl durfte Frau Licht mitentscheiden und hat ihre Lieblingsfarben (blau und grün) gewählt. Passend zum Graffiti und zum neu gestrichenen Tor.

Das wird super aussehen!

Jetzt warten wir gespannt, ob bereits nach den Ferien der neue Parcours auf die Kinder wartet...

 

© Gemeinschafts-Grundschule Am Buttendick

EIN SCHULHOF VON DEN KINDERN FÜR DIE KINDER

neue Spielgeräte

Fon: 0281 53435  /  email: schulleitung@ggs-buttendick.wesel.de / Adresse: Alexander-von-Humboldt-Straße 29, 46485 Wesel

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube
DSC07261