Papageno 2021
an der GGS Am Buttendick

Coronabedingt mehrfach verschoben, konnten wir nun am 14.12.21 bereits zum achten Mal die Kinderoperngruppe „Papageno“ aus Wien in unserer Schule begrüßen. In der Regel alle zwei Jahre können unsere Schüler und Schülerinnen in kindgerechter Form eine kleine Opernaufführung miterleben und mitgestalten. Denn die hervorragend ausgebildeten Ensemble-Mitglieder beziehen die Kinder immer wieder mit ein. 

 

Nun stand am 14.12.2021 die Oper „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart auf dem Programm. Im Musikunterricht wurde altersgerecht und zum Teil digital zu den Bereichen Komponist, Singstimmen und Instrumentierung gearbeitet. Und natürlich der Inhalt der Oper in Ausschnitten gehört und gesehen. So konnten nun alle Kinder gut vorbereitet in das musikalische Erlebnis starten. Einige Kinder der Klassen 3 und 4 brachten sich besonders aktiv durch kleine Sprech- und Spielrollen mit ein. Dabei wurden sie von den beiden Opernsängern liebevoll an die Hand genommen und durch die Aufführung geführt. Während der beiden Workshops, einmal für die Klassen 1 und 4, und ein zweites Mal für die Klassen 2 und 3, wurden dann alle Kinder mit einbezogen: Als Schlange, Bühnenarbeiter, singende Sklaven, ja selbst als Feuer und Wasser. So waren alle Kinder nicht nur begeistert, sondern auch hochkonzentriert bei der Opernaufführung dabei.

 

Möglich wurde diese Aufführung, neben einem Elternanteil, durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins.

Unsere Schülerinnen des 3. Schuljahres schrieben:

Mir haben am besten die Königin der Nacht und Pamina gefallen, vor allem als Die Königin Pamina den Dolch gegeben hat.

Toll war auch, als sich Papageno und Tamino gemeinsam auf den Weg gemacht haben, um Pamina zu retten. 

Das Schluss, als Papageno und Papagena gesungen haben, war besonders toll.

Leny, Klasse 3

 

Die Zauberflöte

Ich habe die Zauberflöte mit angeschaut und das war cool. Es war toll, dass es bei uns in der Schule war. Am Anfang ist der Sänger reingekommen und er hat uns gar nicht gesehen. Erst al wir gelacht haben, hat er gemerkt, dass es schon angefangen hatte. Kennt ihr alle Mitspieler? Es gab die Königin der Nacht, Tamino, Pamina Papageno, Papagena und drei Hofdamen. 

Mara war Pamina, Alissa die Königin der Nacht, und Nina, Lilli und Finja waren die Hofdamen. Es war echt toll!

Tilda, Klasse 3

 

Die Oper: Die Zauberflöte

Ich habe erst am Morgen erfahren, dass noch Rollen frei waren: Entweder eine der Hofdamen oder der Dirigent. Am Ende war ich eine Hofdame. Ich fand, dass die Opernsänger das toll gemacht haben. Und es waren Überraschungseinsätze dabei. Am Coolsten fand ich die Schlange. Meine Freunde haben auch mitgespielt.

Kurz gesagt: Es war SUPER!

Nina, Klasse 3

 

Die Zauberflöte

Mir hat besonders gut gefallen, dass die Königin der Nacht Pamina den Dolch gegeben hat. Ich fand auch toll, dass Kinder mitspielen durften und dass da auch Lieder abgespielt wurden, die auch in der Oper gesungen werden.

Greta, Klasse 3

 

Die Zauberflöte

Ich fand die ganze Geschichte toll und am besten fand ich Pamina. Papgeno fabd ich lustig und die Königin der Nacht war cool, vor allem die Szene, als sie Pamina den Dolch überreicht hat. Den Dirigenten fand ich auch lustig und cool. Und es war sehr lustig, als wir alle Sklaven waren.

Jule, Klasse 3

 

Ich fand di Zauberflöte toll. Mein Lieblingslied war das von der Königin der Nacht. Die tollsten Figuren waren die Königin der Nacht, Pamina und der witzige Papageno. Die Zauberflöte ist ein schönes Stück. Meine Lieblingsszene war die, als Papageno das Schloss um den Mund hatte.

Pia, Klasse 3

© Gemeinschafts-Grundschule Am Buttendick